Zuhause Typische Produkte In Messina essen wir keine Schnecken, sondern „ì Stuppateddi“

In Messina essen wir keine Schnecken, sondern „ì Stuppateddi“

vonLoWeb Agency
A Messina non mangiamo le Lumache, ma "ì Stuppateddi"

Letzte Woche haben wir über ein typisches Messina-Sommergericht wie la gesprochenGebackenes Fleisch, und heute möchten wir Ihnen ein weiteres typisches Sommergericht vorstellen: die Schnecken, im Messina-Dialekt i"Stuppateddi".

Die Stoppateddiwerden hauptsächlich in der Provinz verbrauchtMessinaund die Einwohner von Messina sind große Bewunderer und Konsumenten.

Was sind Stuppateddi? Sie sind nur überwinternde Schnecken mit einer Haut, die die Öffnung verschließt, erkennbar an der unverwechselbaren Farbe des Gehäuses, die von braun bis sandfarben geht, und ihre Größe kann variieren, aber normalerweise sind die kleinsten auch die schmackhaftesten.

Schnecken sind ein Gericht mit uralter Tradition, denn in der Vergangenheit machten sich die Familien bei den ersten Sommer- oder Herbstregen auf die Suche auf dem Land und sammelten diese hochgeschätzten Schnecken, die nur bei den ersten Regenfällen versteckt in der Erde lebten.

Sie sind reich an Proteinen, Magnesium und Phosphor und zeichnen sich durch einen einzigartigen Geschmack aus, der an einen alten echten Geschmack erinnert.

ZUTATEN

  • 500 g mittelgroße Schnecken
  • 180 g Olivenöl
  • Oregano nach Geschmack
  • Salz nach Geschmack

METHODE

Waschen Sie die Schnecken gründlich unter reichlich fließendem Wasser und spülen Sie sie mehrmals ab, indem Sie sie mit den Händen reiben, bis alle Verunreinigungen entfernt sind.
In einer großen Bratpfanne mit hohen Rändern die Schnecken gießen; Wenn sie trocken genug sind, fügen Sie das Olivenöl hinzu.

Lassen Sie die Schnecken braun werden, rühren Sie sie mit einem Holzlöffel um und kochen Sie sie 10 Minuten lang weiter, fügen Sie dann Oregano, Salz und Pfeffer nach Geschmack hinzu und kochen Sie sie einige Minuten lang bei schwacher Hitze. Wenn sich die weiße Schutzmembran zu lösen beginnt, sind die Schnecken bereit!

Schnecken werden gegessen, indem sie mit einem Zahnstocher herausgezogen und in Salz getaucht werden. Guten Appetit!

Zubereitungsgeheimnis: Wenn Sie sich mit den Garzeiten auskennen, können Sie dieses kleine Zubereitungsgeheimnis anwenden: Nachdem Sie die Stuppateddi in reichlich fließendem Wasser gewaschen haben, tauchen Sie sie in eine Schüssel mit Wasser und einigen Tropfen Essig. An diesem Punkt können Sie die Schutzfolie leichter entfernen, bevor Sie sie in die Pfanne geben. Dadurch behält Ihr "Stuppateddi" eine bessere Konsistenz und wird während des Kochens mit den Aromen besser aromatisiert.

Sie können auch mögen

Schreibe einen Kommentar


Der reCAPTCHA-Verifizierungszeitraum ist abgelaufen. Bitte laden Sie die Seite neu.